Mit vielen schönen Eindrücken endete am letzten Freitag für die Teilnehmer und Betreuer des Jugendwerkes Heek e.V. die diesjährige Ferienfreizeit auf Ameland. Bei zum Teil bestem Wetter mit viel Sonnenschein konnte man das Inselfeeling erleben. Während der 12 Tage in Buren konnten alle ihr Rucksäcke mit vielen Erfahrungen und Erlebnissen rund um das Lagerleben füllen. Zu besonderen Höhepunkten gehörten beispielsweise Showabende wie „Betreuerversteigerung“ und „Schlag die Betreuer“. Selbstverständlich durfte auch in diesem Jahr das traditionelle Schützenfest nicht fehlen. Dass sich dieses zu einem besonderen Leckerbissen in der Programmgestaltung entwickeln sollte, zeigte sich bereits am Vorabend beim standesgemäßen Tanzkurs. Kaum lief die Musik, schwangen die Kinder und Jugendlichen unermüdlich das Tanzbein. So meisterte das neue amtierende Königspaar Jannis Völker und Johanna Enkrodt unter dem Jubel der gesamten Gruppe den Königstanz und auch die Pollonaise durch das Dorf mit Bravour.

Wie es in ein paar Hundert Jahren aussehen könnte, zeigten die Kinder und Jugendlichen im Rahmen der “Futureshow“. Besonders ihre große Kreativität und ihr Schauspieltalent stellten die Teilnehmer an diesem und auch bei der „Miniplaybackshow“ unter Beweis. Weitere Höhepunkte stellten das Standlagerfeuer inklusive Stockbrot und natürlich die Strandtreckerfahrt dem Sonnenunterrgang entgegen als Abschluss am vorletzten Abend dar.

Nach dieser wunderbaren, viel zu kurzen Zeit auf der Insel traten sowohl die Teilnehmer als auch die Betreuer, die gerne alle noch eine Woche auf der Insel verbracht hätten, die Heimreise mit einem lachenden und einem weinenden Auge an und freuen sich schon jetzt auf das Nachtreffen inklusive Filmbeitrag. Zu diesem werden die Teilnehmer in den nächsten Wochen per Post eingeladen. Die Termine für Ameland 2018 und dessen Anmeldung, auf das sich die gesamte Gruppe schon freut, werden gegen Ende des Jahres vom Betreuerteam bekannt gegeben.01_20170818_192107